Los geht’s

Categories Blog
Mein eigener Blog

Meine Freundinnen haben mir nicht geglaubt, dass ich diesen Blog eines Tages schreiben würde. Jetzt liefere ich ihnen den Beweis. Ich bin Lotte, 30 Jahre und lebe ein vielleicht stressiges, aber super glückliches Leben mitten in Berlin. Ich liebe das Leben in Berlin und seine süßen Cafés und Viertel. Besonders der vegane Trend reißt mich zurzeit mit. Aber dazu mehr in einem anderen Beitrag.

Jetzt erstmal mehr zu mir und dem Grund, warum ich schon immer einen Blog schreiben wollte. Seitdem ich denken kann, schreibe ich ein Tagebuch. Dass es mittlerweile nicht nur bei einem Tagebuch geblieben ist, ist klar. Mittlerweile sind es ganze 14 Bücher und ich habe sie alle in meinem Kleiderschrank verstaut. Meine Freundinnen sagen, dass sie noch nie einen so großen Kleiderschrank gesehen haben und dass ich ja kaum Platz für mein Bett habe. Mir ist das egal. Ihr müsst wissen, dass ich Klamotten und Fashion liebe! Es gibt nichts Besseres, als nach einem stressigen Arbeitstag durch die Stadt zu schlendern und nach den neuesten Trends zu suchen. Germany’s Next Topmodel? Ich kann allein darüber einen Blog schreiben! Vielleicht sollte ich das tun. Aber dazu bräuchte ich definitiv mehr Zeit.

Aktuell nimmt mich der Job in der Marketingagentur nämlich ziemlich ein. Seit sechs Jahren arbeite ich schon dort und ich liebe es, besonders die Arbeit im kleinen Team. Ich könnte mir gar nicht vorstellen, in einem anderen Büro zu arbeiten und den neuesten Tratsch nicht mitzubekommen. Wir sind mittlerweile wie eine kleine Familie. Außerdem wäre ein Wechsel ziemlich unpraktisch, da sich die Agentur nur wenige Minuten von meiner Wohnung befindet und Pitbull hat seinen Kindergarten direkt vor der Tür. Pitbull ist mein Hund. Er liegt gerade neben mir auf der Couch und schnarcht vor sich hin. Endlich! Im Gegensatz zu seinem Namen ist er weder aggressiv noch steht er beschützend an meiner Haustür. Pitbull ist ein weißer Chihuahua und wird von mir überall hingetragen. Er wurde von mir vor zwei Jahren adoptiert, als ich ihn in einem Tierheim sah. Armes Ding! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie traurig er aussah. Jeder von uns sollte einen Hund zuhause aufnehmen, wenn es nach mir geht! Aber gut, dass kann ja auch keiner verlangen.

Freitags kommt Pitbull mit ins Büro und sorgt für eine ordentliche Wochenendstimmung. Letzte Woche hat er sich in der Handtasche meiner Kollegin versteckt und wir haben ihn stundenlang gesucht. Er war eingeschlafen und hat nichts bemerkt. Wie ihr seht, habe ich wirklich einiges aus meinem Leben zu erzählen und meine Freundinnen lesen diese Worte sicherlich gerade mit großen Augen. Mädels, die nächsten Cocktails gehen auf euch!

Zudem findest du mich auch inzwischen auf Facebook!